Die kontinuierliche Weiterentwicklung und das regelmässige Investieren in die Arbeitsmarktfähigkeit ihrer Mitarbeitenden ist für Swiss Life zentral.

Die Mitarbeitenden profitieren von einem breiten Angebot an Aus- und Weiterbildungen. Dieses wird laufend von einem Fachgremium entlang von neuen Bedürfnissen und Anforderungen überprüft, weiterentwickelt und ausgebaut. Das Angebot ist allen Mitarbeitenden frei zugänglich, sodass sie sich abgestimmt auf ihre individuellen Bedürfnisse im Berufsalltag zeit- und ortsunabhängig weiterbilden können.

Durch gezielte Partnerschaften mit Bildungseinrichtungen wie Universitäten stellt Swiss Life ihren Mitarbeitenden zusätzlich attraktive Ausbildungsprogramme zur Verfügung:

  • In Zusammenarbeit mit dem Bildungsinstitut «Mendo» und dem Institut für Finanzplanung (IfFP)
    bietet Swiss Life Schweiz ihren Aussendienstmitarbeitenden die Möglichkeit, den Abschluss dipl. Finanzberater/in IAF oder Finanzberater/in mit eidg. Fachausweis zu erlangen. Im Weiteren besteht die Option, die schweizweit anerkannte Prüfung Versicherungsvermittler/in des Berufsbildungsverbands der Versicherungswirtschaft (VBV) zu absolvieren. Mit dem Eintrag im Register von «Cicero» (dem Gütesiegel für kompetente Versicherungsberatung) verpflichten sich die Aussendienstmitarbeitenden, ihre Kompetenzen kontinuierlich weiterzuentwickeln. Und Kunden profitieren von fundiertem Fachwissen, das immer auf dem neusten Stand ist.
  • Für die Schulung und die Zertifizierung der Vertriebs- und der Vermögensverwaltungsfachkräfte ist Swiss Life Frankreich mit den Bildungsinstitutionen «KEDGE Business School», «EM Nor- mandie Business
    School» und «Université Paris Dauphine – PSL» Partnerschaften eingegangen.
  • Im Rahmen der Erstausbildung respektive des Studiums arbeitet Swiss Life am Standort München mit den jeweiligen Berufsschulen, dem Berufsbildungswerk der Deutschen Versiche- rungswirtschaft (BWV München) und der Hochschule für angewandtes Management (HAM) zusammen.
  • Im Bereich Nachwuchsförderung wirkt Swiss Life Asset Managers als Sponsorin diverser Studienpreise: Gemeinsam mit der Hochschule Luzern verleiht sie den «Swiss Life Studienpreis» für die besten
    Bachelor- und Masterarbeiten im Finanzbereich und sponsort den Swiss Life MFE Award (Master of Financial Engineering, MFE) der «Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne EPFL».

Innerhalb der Swiss Life-Gruppe stehen den Nachwuchskräften zudem vielseitige Berufsausbildungen, Berufslehren, Praktika, Graduate-, Trainee-Programme sowie kombinierte universitäre Abschlüsse
offen. Die Quote der Übertritte von Lernenden, Praktikantinnen und Praktikanten sowie Abgängerinnen und Abgängern aus Hochschulabsolventenprogrammen in ein weiterfüh- rendes Arbeitsverhältnis liegt
bei 90% am Standort Schweiz.

Offene Stellen, die durch interne Kandidaten besetzt werden

Im Jahr 2021 Anzahl besetzte Stellen Anzahl   Stellen, die mit internen Kandidaten besetzt wurden in %

Schweiz

346 39 11.3
Frankreich
635
46 7.2
Deutschland 271 39 14.4
International 231 63 27.3
Asset Managers 663 76 11.5
Übrige 12 6 50.0
TOTAL 2 158 269 12.5