Little Shao: Wenn der Kleinste die grössten Fotos schiesst

Als Little Shao hat sich der Franzose Thinh Souvannarath in der Tanzfotografie einen Namen gemacht. Heute kriegt er Stars wie Madonna oder Justin Bieber vor die Linse. Dabei hatten seine Eltern für ihn einen ganz anderen Weg vorgesehen.

«Selbstbestimmt leben»: Das Videoportrait von Little Shao

Like it? Share it!

«Little Shao – kleiner Shaolin» so nannten sie ihn damals, in seiner Tanzgruppe. «Ich bin Asiat, war immer der Kleinste und kahlrasiert. Deshalb der Übername», sagt er. Heute ist aus dem Spitznamen ein Künstlername geworden. Thinh Souvannarath, so der bürgerliche Name des 35-Jährigen, hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen in der Fotografie-Szene gemacht. Mailand, Los Angeles, Tokio – Little Shao ist auf der ganzen Welt unterwegs. Zuhause ist der Franzose mit vietnamesischen Wurzeln in Paris. Dort begann auch seine Karriere.

Selbst ein Hip-Hop-Dancer, war er seit jeher fasziniert vom Tanzen. «Ich wollte den Leuten das Tanzen mit meinen Augen zeigen. Es ging darum, die Kunstform zu verfeinern», sagt Little Shao. Die Fotografie war lange nur ein Hobby, denn seine Eltern wünschten sich für ihren Schützling einen anderen Werdegang. «Meine Eltern verkörperten so richtig die asiatische Kultur. Sie wollten, dass ich studiere und dereinst als Ingenieur arbeite.» Little Shao absolvierte ein Wirtschaftsstudium in Paris, gefolgt von einer fünfjährigen Tätigkeit in der Finanzbranche. Dann merkte er, dass das nicht das Leben war, das er sich vorgestellt hatte.

Alles auf die Karte Fotografie gesetzt

Neben seinem Job hatte er kaum Zeit fürs Tanzen. Fotos schoss er zwar immer noch, bearbeitete sie aber in der Nacht. «Meine Freunde sagten: ‹Du bist ein talentierter Fotograf. Du musst etwas daraus machen.›» Little Shao nahm die Herausforderung an, gab seinen sicheren Job auf und widmete sich vollumfänglich der Fotografie. Das war 2006. Heute rund zwölf Jahre später, weiss er, dass sich das Risiko auf alle Sicherheiten zu verzichten, gelohnt hat.

Auf Social Media hat er zahlreiche Fans, hat sich auch in der Mode- und Eventfotografie einen Namen gemacht, arbeitet mittlerweile mit grossen Firmen zusammen und lichtete schon Stars wie Madonna oder Justin Bieber ab. Doch genug hat Little Shao noch lange nicht. «Jeden Tag entstehen in meinem Kopf neue Ideen, die ich umsetze.»

Videoportrait-Serie «Selbstbestimmt leben»

Swiss Life portraitiert 2018 zwölf Menschen, bei denen Selbstbestimmung einen wichtigen Teil in ihrem Leben einnimmt. Die Vorschläge der portraitierten Personen stammen von Mitarbeitenden der Swiss Life-Gruppe. Selbstbestimmung – darum geht es uns im Kern bei Swiss Life. Die Lebenswege der Menschen verlaufen individuell und bisweilen kurvenreich. Wenn es jedoch um die finanzielle Absicherung und das Abdecken von Risiken geht, dann gleichen sich die Bedürfnisse und Ansprüche zu einem hohen Grad. Wir unterstützen die Menschen mit unseren Angeboten und Lösungen, ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten. Das war die Basis unseres Erfolges in den letzten 160 Jahren – und das ist die Grundlage für unsere unternehmerische Zukunft.

×