Zurück zu Medienmitteilungen

Swiss Life mit CHF 12,8 Milliarden Prämieneinnahmen in den ersten neun Monaten 2012

13.11.2012

Die Swiss Life-Gruppe verzeichnete per 30. September 2012 Prämieneinnahmen von CHF 12,8 Milliarden (+1% in lokaler Währung) und wuchs in strategisch wichtigen Geschäftsbereichen. Die Gruppe erreichte in den ersten neun Monaten nicht annualisiert eine ausgezeichnete Nettoanlagerendite von 3,8%.

Bruno Pfister, Präsident der Konzernleitung von Swiss Life: «Wir sind mit der Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2012 zufrieden. So gelang es uns wiederum, in strategisch wichtigen Geschäftsbereichen wie dem Geschäft mit der beruflichen Vorsorge in der Schweiz oder dem Krankenversicherungsgeschäft und der Risikovorsorge in Frankreich unsere Marktstellung auszubauen.»

Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten 2012

In den ersten neun Monaten 2012 erzielte die Swiss Life-Gruppe Prämieneinnahmen von CHF 12,8 Milliarden, was einem Wachstum von 1% in lokaler Währung entspricht. Im Heimmarkt Schweiz stiegen die Prämien gegenüber der Vorjahresperiode (bereinigt) um 2% auf CHF 6,9 Milliarden, insbesondere aufgrund von höheren periodischen Prämien im Geschäft mit der beruflichen Vorsorge. In Frankreich sanken die Prämieneinnahmen in lokaler Währung um 2% auf CHF 3,1 Milliarden: Positiv entwickelten sich das Krankenversicherungsgeschäft und die Risikovorsorge; rückläufig war das Lebengeschäft, welches sich aber deutlich besser entwickelte als der französische Gesamtmarkt. In Deutschland wies Swiss Life in lokaler Währung einen Rückgang von 4% aus und erreichte ein Prämienvolumen von CHF 1,1 Milliarden. Dies ist vor allem auf eine vorsichtige Überschusspolitik im Bereich der Einmaleinlagen zurückzuführen. Die Prämien im Segment Versicherungsgeschäft International wuchsen in den ersten neun Monaten des Jahres in lokaler Währung um 3% auf CHF 1,7 Milliarden. AWD erwirtschaftete in einem nach wie vor sehr anspruchsvollen Marktumfeld in den ersten drei Quartalen 2012 Umsatzerlöse von EUR 340,2 Millionen (-13%; Vorjahr: EUR 392,0 Millionen).

Ausgezeichnetes Anlageresultat und weiterhin starke Gruppensolvabilität

Die Nettoanlagerendite auf dem Versicherungsportefeuille entwickelte sich im anhaltenden Tiefzinsumfeld und unter volatilen Marktbedingungen sehr positiv. Zwischen Januar und September 2012 erzielte die Gruppe eine nicht annualisierte Nettoanlagerendite von 3,8% (Vorjahresperiode: 2,7%). Die Solvabilitätsquote der Gruppe lag per 30. September 2012 bei 238% (224% per 30. Juni 2012).

Investorentag am 28. November 2012 – heutige Telefonkonferenz

Die Swiss Life-Gruppe präsentiert am 28. November 2012 im Rahmen ihres Investorentages ihre neuen Pläne für die nächsten Jahre.


Heute um 10 Uhr (MEZ) findet für Finanzanalysten und Investoren eine Telefonkonferenz mit Thomas Buess, Group CFO, in englischer Sprache statt.


Bitte wählen Sie sich zehn Minuten vor Beginn der Konferenz ein.

 

Einwahlnummer Europa

+41 (0) 91 610 56 00

Einwahlnummer UK

+44 (0) 203 059 58 62

Einwahlnummer USA

+1 (1) 866 291 41 66

 

Umsatzentwicklung per 30. September 2012

 

YTD 2012

YTD 2011

Veränderung
(CHF)

Veränderung
(in lokaler Währung)

Verbuchte Bruttoprämien, Policengebühren und erhaltene Einlagen in Mio. CHF

Basis IFRS, ungeprüft

Schweiz (1)

6 893 

6 786 

+2% 

+2% 

Frankreich

3 147 

3 304 

-5% 

-2% 

Deutschland

1 139 

1 215 

-6% 

-4% 

Versicherungsgeschäft
International

1 712 

1 666 

+3% 

+3% 

Total (2)

12 827 

12 862 

0% 

+1% 

Umsatzerlöse in Mio. EUR

Basis IFRS, ungeprüft

AWD

340.2

392.0 

 

-13% 

 
 

Q3 2012

Q3 2011

Veränderung
(CHF)

Veränderung
(in lokaler Währung)

Verbuchte Bruttoprämien, Policengebühren und erhaltene Einlagen in Mio. CHF

Basis IFRS, ungeprüft

Schweiz (1)

1 151 

1 145 

+1% 

+1% 

Frankreich

1 022 

986 

+4% 

0% 

Deutschland

333 

346 

-4% 

-7% 

Versicherungsgeschäft
International

490 

487 

+1% 

-2% 

Total (3)

2 978 

2 962 

+1% 

-1% 

Umsatzerlöse in Mio. EUR

Basis IFRS, ungeprüft

AWD

108.1 

126.5 

 

-15% 

 

(1)   Q3 2011: Effekt aufgrund der Anpassung der Prämienfälligkeiten infolge der Migration auf das neue Kollektivverwaltungssystem (NVS): CHF -108 Mio.

(2)   Total enthält Intersegment-Eliminationen von CHF -65 Mio. in YTD 2012 bzw. CHF -140 Mio. in YTD 2011 sowie PPI von CHF 1 Mio. in YTD 2012 bzw. CHF 31 Mio. in YTD 2011.

(3)   Total enthält Intersegment-Eliminationen von CHF -20 Mio. in Q3 2012 bzw. CHF -11 Mio. in Q3 2011 sowie PPI von CHF 0 Mio. in Q3 2012 und CHF 9 Mio. in Q3 2011.

Auskunft

 

Media Relations

Telefon +41 43 284 77 77

media.relations@swisslife.ch

Investor Relations

Telefon +41 43 284 52 76

investor.relations@swisslife.ch

www.swisslife.com

Swiss Life

Die Swiss Life-Gruppe ist einer der führenden europäischen Anbieter von Vorsorgelösungen und Lebensversicherungen. In der Schweiz, in Frankreich und in Deutschland bietet sie über eigene Agenten, Makler und Banken ihren Privat- und Firmenkunden eine umfassende Beratung, verbunden mit einer breiten Produktpalette. International tätige Unternehmen unterstützt Swiss Life mit Personalvorsorgelösungen aus einer Hand. Im Geschäft mit strukturierten Vorsorgeprodukten für eine vermögende internationale Privatkundschaft gehört Swiss Life weltweit zu den führenden Anbietern.

Die AWD-Gruppe ist seit 2008 ein Teil der Swiss Life-Gruppe. AWD ist ein führender Finanzdienst­leister in Europa mit Sitz in Hannover, der Kunden des mittleren und oberen Einkommenssegments eine ganzheitliche Finanzberatung anbietet. Kernmärkte der AWD-Gruppe sind Deutschland, Österreich, Grossbritannien und die Schweiz.

Die Swiss Life Holding AG mit Sitz in Zürich geht auf die 1857 gegründete Schweizerische Rentenanstalt zurück. Die Aktie der Swiss Life Holding AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (SLHN). Die Swiss Life-Gruppe beschäftigt rund 7500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Publikation enthält spezifische in die Zukunft gerichtete Aussagen, wie etwa Aussagen, die die Begriffe «glauben», «voraussetzen», «erwarten» oder ähnliche Begriffe enthalten. Solche in die Zukunft gerichtete Aussagen können naturgemäss mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und weiteren wichtigen Faktoren verbunden sein. Diese können dazu führen, dass die Ergebnisse, Entwicklungen und Erwartungen von Swiss Life deutlich von denjenigen abweichen, die explizit oder implizit in den vorliegenden, zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Angesichts dieser Ungewissheiten wird der Leser darauf hingewiesen, dass es sich bei diesen Aussagen lediglich um Prognosen handelt, die nicht überbewertet werden sollten. Weder Swiss Life noch ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer, Führungskräfte, Mitarbeitenden oder externen Berater oder andere Personen, die mit Swiss Life verbunden sind oder in einem anderweitigen Verhältnis zu ihr stehen, geben ausdrückliche oder implizite Zusicherungen oder Gewährleistungen bezüglich der Richtigkeit oder Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben. Swiss Life und die genannten Personen haften in keinem Fall für Verluste, die sich direkt oder indirekt aus der Weiterverwendung der vorliegenden Angaben ergeben. Ausserdem ist Swiss Life nicht verpflichtet, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu verändern oder sie an neue Informationen, zukünftige Ereignisse, Entwicklungen oder Ähnliches anzupassen.

loading