Zurück zu Die Swiss Life-Gruppe

Marke und Geschichte von Swiss Life

Fast 160 Jahre Erfahrung bilden die Basis für unsere führende Position als Anbieter von umfassenden Vorsorge- und Finanzlösungen. Mit einer klaren Strategie verfolgen wir unsere Mission und unterstützen unsere Kunden, damit sie ein längeres Leben selbstbestimmt und mit Zuversicht führen können. Gestern, heute und morgen. So fängt Zukunft an.

loading

Historische Eckdaten

Eine chronologische Zusammenstellung über die wichtigsten Ereignisse zur Swiss Life von der Gründung bis heute.

Ereignisse und Meilensteine

2014
Übernahme der Corpus Sireo
2013
AWD wird Swiss Life Select
2008
AWD wird Teil der Swiss Life-Gruppe
Gründung der Niederlassung in Singapur
Gründung eines Verkaufsbüros in Dubai
Verkauf der Tochtergesellschaften in Belgien und den Niederlanden
2007
Übernahme von CapitalLeben in Liechtenstein
Verkauf von ERISA in Frankreich und ERISA IARD
Verkauf von Banca del Gottardo
2006
Verkauf der Tochtergesellschaft in Italien
2005
Integration des Leben-Geschäfts der «La Suisse» in Swiss Life
Gründung der Tochtergesellschaft in Liechtenstein
2004
Verkauf britisches Versicherungsgeschäft an Resolution Life Group
Swiss Life mit vereinfachter Markenstruktur und neuem Erscheinungsbild
2003
Verkauf der Tochtergesellschaft in Spanien
Verkauf der Schweizerischen Treuhandgesellschaft STG
2002
Gründung der Swiss Life Holding
Umtausch der Rentenanstalt/Swiss Life-Aktie
2001
Übernahme der Liegenschaften der Oscar Weber Holding AG
2000
Übernahme der Schweizerischen Treuhandgesellschaft STG
1999
Übernahme der Lloyd Continental (Frankreich)
Übernahme der UTO Albis
Übernahme der Banca del Gottardo
Übernahme der 49%-Beteiligung der UBS an der Livit AG
1998
Aufnahme der Rentenanstalt/Swiss Life-Aktie im SMI-Index
1997
Umwandlung in eine Aktiengesellschaft
1988
Übernahme der «La Suisse» in Lausanne
1987
Gründung der Tochtergesellschaft in Italien
1985
Gründung der Tochtergesellschaft in Luxemburg
1975
Gründung der Tochtergesellschaft in Spanien
1967
Gründung der Tochtergesellschaft in Grossbritannien
1962
Beginn des Aufbaus des Swiss Life Network
1955
Gründung der Niederlassung in Belgien
1901
Gründung der Niederlassung in den Niederlanden
1898
Gründung der Niederlassung in Frankreich
1866
Gründung der Niederlassung in Deutschland
1857
Gründung der Schweizerischen Rentenanstalt in Zürich
Gründung der Niederlassung in Singapur
Gründung eines Verkaufsbüros in Dubai
Verkauf der Tochtergesellschaften in Belgien und den Niederlanden
2007
Übernahme von CapitalLeben in Liechtenstein
Verkauf von ERISA in Frankreich und ERISA IARD
Verkauf von Banca del Gottardo
2006
Verkauf der Tochtergesellschaft in Italien
2005
Integration des Leben-Geschäfts der «La Suisse» in Swiss Life
Gründung der Tochtergesellschaft in Liechtenstein
2004
Verkauf britisches Versicherungsgeschäft an Resolution Life Group
Swiss Life mit vereinfachter Markenstruktur und neuem Erscheinungsbild
2003
Verkauf der Tochtergesellschaft in Spanien
Verkauf der Schweizerischen Treuhandgesellschaft STG
2002
Gründung der Swiss Life Holding
Umtausch der Rentenanstalt/Swiss Life-Aktie
2001
Übernahme der Liegenschaften der Oscar Weber Holding AG
2000
Übernahme der Schweizerischen Treuhandgesellschaft STG
1999
Übernahme der Lloyd Continental (Frankreich)
Übernahme der UTO Albis
Übernahme der Banca del Gottardo
Übernahme der 49%-Beteiligung der UBS an der Livit AG
1998
Aufnahme der Rentenanstalt/Swiss Life-Aktie im SMI-Index
1997
Umwandlung in eine Aktiengesellschaft
1988
Übernahme der «La Suisse» in Lausanne
1987
Gründung der Tochtergesellschaft in Italien
1985
Gründung der Tochtergesellschaft in Luxemburg
1975
Gründung der Tochtergesellschaft in Spanien
1967
Gründung der Tochtergesellschaft in Grossbritannien
1962
Beginn des Aufbaus des Swiss Life Network
1955
Gründung der Niederlassung in Belgien
1901
Gründung der Niederlassung in den Niederlanden
1898
Gründung der Niederlassung in Frankreich
1866
Gründung der Niederlassung in Deutschland
1857
Gründung der Schweizerischen Rentenanstalt in Zürich

Die ersten Statuten

Zweck der Schweizerischen Rentenanstalt ist gemäss den ersten Statuten der Abschluss von:

  • Leibrenten
  • Lebensversicherungs- und
  • Todesversicherungsverträgen.


Das Unternehmen weist zunächst stiftungsähnliche Merkmale auf und geht erst später in eine Genossenschaft über.