Zurück zu Mitarbeitende

Leistungskultur

Die Unternehmenskultur von Swiss Life ist von einem respektvollen Umgang und einer vertrauensvollen Zusammenarbeit im Team geprägt.

original

Weil das Umfeld dynamisch ist, legen wir grossen Wert auf lebenslanges Lernen und die berufliche und persönliche Weiterentwicklung aller Mitarbeitenden. Die Offenheit, Bestehendes in Frage zu stellen, führt zu neuen Ideen.

Zu den Erfolgsfaktoren dieser Leistungskultur zählen bei Swiss Life ein offener Dialog und ein kooperativer Führungsstil. Die verbindenden Grundsätze für die Zusammenarbeit zwischen Führungskräften und Mitarbeitenden im Arbeitsalltag sind in den sogenannten Führungsprioritäten festgehalten. Diese Prioritäten helfen den Führungskräften, die Ziele zu erreichen und die Versprechen gegenüber den Kunden, Partnern und Investoren einzulösen.

Die Leadership-Prioritäten der Swiss Life-Gruppe lauten wie folgt:

  • Wir handeln so, als wäre Swiss Life unser eigenes Unternehmen
  • Wir kommunizieren offen und klar
  • Wir vertrauen, motivieren, befähigen und unterstützen Menschen
  • Wir entwickeln effiziente Teams – auch bereichsübergreifend
  • Wir liefern Resultate rechtzeitig
  • Wir übernehmen Verantwortung, halten Verpflichtungen ein und handeln entsprechend

Swiss Life führt in regelmässigen Abständen eine Mitarbeiterumfrage durch.
Das Unternehmen arbeitet hierfür mit einem unabhängigen Forschungsinstitut [1] zusammen. Die Ergebnisse aus dem Jahr 2015 zeigen, dass das Engagement der Mitarbeitenden in der Swiss Life-Gruppe überdurchschnittlich hoch ist:

  • 86% aller Mitarbeitenden nahmen an der Umfrage teil (+5 Prozentpunkte im Vergleich zur Umfrage im Jahr 2013); der globale Engagementwert beträgt 85% (+10 Prozentpunkte höher als  der externe Benchmark «Finanzindustrie in Europa»)

  • 90% aller Mitarbeitenden sind stolz, bei Swiss Life zu arbeiten (+13 Prozentpunkte höher als der externe Benchmark «Finanzindustrie in Europa»)

  • 94% der Mitarbeitenden geben ihrer Bereitschaft Ausdruck, für Swiss Life die «Extrameile» zu gehen (+14 Prozentpunkte höher als der externe Benchmark «Finanzindustrie in Europa»)

  • 88% der Mitarbeitenden unterstützen die Strategie und Ausrichtung ihrer Einheit


[1] Quelle: Global Employee Engagement Survey, IPSOS (Suisse) SA 2015

Um Führungskräfte und Mitarbeitende optimal zu unterstützen, gelten gruppenweit standardisierte Prozesse:

  • Mitarbeitergespräche (alle)
  • Leistungsbeurteilungen mit sämtlichen Mitarbeitenden (Zielvereinbarungen und deren Beurteilung)
  • Entwicklungsgespräche und Massnahmen
  • Entscheide über Salär und Beförderungen
  • Strategie- und werteorientiertes Verhalten – beschrieben im gruppenweit gültigen Kompetenzmodell
  • Beurteilung der Personalrisiken