Zurück zu Mitarbeitende

Persönliches Engagement

Überdurchschnittlicher Einsatz führt zu zufriedenen Kunden

Swiss Life-Mitarbeitende setzen sich überdurchschnittlich für den Erfolg unseres Unternehmens ein. Regelmässiges Feedback und der offene Dialog sind Teil der Unternehmenskultur. Daher führt Swiss Life mit Unterstützung eines unabhängigen Forschungsinstituts regelmässig Mitarbeiterzufriedenheitsstudien[1] durch. Denn nur engagierte Mitarbeitende führen zu einer hohen Kundenzufriedenheit.

Die Konzernleitung der Swiss Life-Gruppe hat 2013 entschieden, die Mitarbeitenden alle zwei Jahre zum Thema Engagement zu befragen. Die 2013 letztmals durchgeführte Mitarbeiterumfrage zeigte weiterhin ein sehr positives Bild: Der Engagementwert, bestehend aus den drei Komponenten positiv über ihren Arbeitgeber reden, bei Swiss Life bleiben wollen und sich überdurchschnittlich für die Unternehmung einsetzen, entwickelte sich für die Swiss Life-Gruppe stabil mit einem Wert von 60%. Der Wert liegt damit um 6% höher als der Durchschnitt der Europäischen Finanzindustrie, jedoch 11% unter dem der besten Arbeitgeber der Finanzindustrie in Europa (71%).

Die Markteinheiten Frankreich und International führten im Jahr 2014 eine ausserordentliche Befragung zu Engagement durch, um die Wirkung von eingeleiteten Massnahmen zu prüfen. Beide verzeichnen sowohl hohe Teilnahmequoten als auch beachtliche Steigerungen des Engagement-Werts [1]:

  Teilnahmequote Engagementwert
Frankreich 80% (+8%) 61% (+3%)
International 93% (+1%) 64% (+3%)

[1] Employee Engagement Survey, Aon Hewitt 2014

Der Wechsel zu einem Zweijahresrhythmus gibt den Markteinheiten mehr Zeit, Programme zur Steigerung von Engagement zu realisieren. In allen Markteinheiten wurden die im vergangenen Jahr lancierten Initiativen weiter vorangetrieben.

Stellvertretend hierzu sei ein Beispiel herausgegriffen:

original

Die zentral geführte Markteinheit Swiss Life Asset Managers ist geographisch in den Ländern Schweiz, Deutschland und Frankreich vertreten. Die kulturellen Unterschiede unter den Mitarbeitenden, Führungskräften und auch Kunden und Geschäftspartner können zu Missverständnissen führen. Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit braucht es deshalb die notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen. Unter dem Motto „Sie sagten uns – und wir tun nun“ startete Swiss Life Asset Managers eine länderübergreifende Initiative zu den Themen bereichsübergreifende Zusammenarbeit und interkulturelle Kommunikation. Ziel der Initiative ist es, Vorurteile abzubauen um das Verbindende zu erkennen und zu fördern. In der ersten Phase wurde in allen Ländern „Lunch & Learn Sessions“ durchgeführt. Die dabei gemeinsam erarbeiteten Grundregeln der interkulturellen Kommunikation und bereichsübergreifenden Zusammenarbeit wurden zusammengefasst und im Intranet in Form einer Checkliste publiziert. In der zweiten Phase wurde in allen Ländern Workshops zum Thema angeboten und durchgeführt. Um die Verständigung untereinander zu verbessern, haben zudem viele Mitarbeitende an Sprachkursen teilgenommen.

Strategie «Swiss Life 2018»

Nützliche Links