Sozialpartnerschaft

Der offene Austausch stärkt das Vertrauen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgeber

original

Arbeitnehmerschaft und Konzernleitung pflegen einen engen Kontakt. Seit 1996 verfügt Swiss  Life über einen Europäischen Betriebsrat (gemäss den EU-Richtlinien 94/45/EG und 2009/38/EG).

Das neunköpfige Gremium «Europa Forum» mit Repräsentanten aus vier Ländern trifft sich regelmässig mit Vertretern der Konzernleitung in ordentlichen und ausserordentlichen Sitzungen. Das Gremium beschäftigt sich mit der transnationalen Information und Konsultation zu  Themen, die alle Swiss Life-Mitarbeitenden betreffen. Themenschwerpunkte waren 2017: Strategie und Strategieentwicklung des Unternehmens, Prävention und Erhalt der Gesundheit, Flexibili-sierung der Arbeit, Fortbildung und E-Learning sowie Generationendialog.

Darüber hinaus verfügt Swiss Life auf der Grundlage gesetzlicher Anforderungen in zahlreichen Ländern über lokale Arbeitnehmervertretungen.

Schweiz

  • Die Vereinbarung betreffend die «vereinfachte Erfassung der Arbeitszeit», die am 1. April 2016 in Kraft trat, wurde beim jährlich stattfindenden Review formell zur Fortsetzung bestätigt.
  •  2017 lag ein Fokus der inhaltlichen Arbeit der Personalkommission auf der Unterstützung der Überarbeitung der Personalreglemente für Mitarbeitende im Monats- und im Stundenlohn sowie auf der Mitarbeit in Teilprojekten der Initiative «Berufsleben aktiv gestalten».
  •  Die Personalkommission stellte im Rahmen der Salärrevision 2018 an die Geschäftsleitung einen formellen Antrag auf eine Erhöhung der Lohnsumme um 1,5%.

Frankreich

Insgesamt neun Vereinbarungen im Jahr 2017:

  •  Vereinbarung über die Beschäftigungs- und Kompetenzplanung (Gestion prévisionnelle des emplois et des compétences, GPEC)
  • Zweiter Zusatz zur Hotline-Vereinbarung, um auf die besonderen Bedürfnisse des Kunden-dienstes eingehen zu können
  • Mobile-Office-Vereinbarung
  • Vereinbarung über die Gewinnverteilung
  • Vereinbarung über die Mandatserweiterung für Arbeitnehmervertreter

Vier Vereinbarungen für Geschäftsberater:

  • Status- und Vergütungsvereinbarung
  • Obligatorische jährliche Lohnverhandlungen 2018 (NAO)
  • Arbeitszeitvereinbarung
  • Vereinbarung über die Absenzenentschädigung

Deutschland

Swiss Life Deutschland
2017 wurden zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat fünf Betriebsvereinbarungen zu folgen-den mitbestimmungspflichtigen Themen abgeschlossen:

  • Zusammenfassung von Einzelregelungen zu einer Rahmenvereinbarung zum Thema «Einfüh-rung, Einsatz und Weiterentwicklung aller bereits vorhandenen oder zukünftig eingesetzten technischen Einrichtungen (IT-Systeme)»
  • Betriebsvereinbarung «Einführung und Nutzung der Personalverwaltungssoftware LOGA»
  •  Betriebsvereinbarung «Grundgehaltserhöhungen 2017 für nicht leitende aussertarifliche Mit-arbeitende zur Bindung von Leistungsträgern an Swiss Life Deutschland und zur Schaffung von Leistungsanreizen»
  • Betriebsvereinbarung «Regelungen zur Arbeitszeit»: Den Mitarbeitenden wird die Möglichkeit eingeräumt, durch die Auszahlung von Zeitguthaben aus dem angesammelten Gleitzeit- oder Langzeitkonto den dadurch resultierenden Nettobetrag der Swiss Life-Stiftung für Chancen-reichtum und Zukunft zu spenden.
  • Betriebsvereinbarung «Team-Screening»: Hier handelt es sich um ein ganzheitliches Beratungs-konzept nach modularem Baukastenprinzip, das momentan auf eine Einheit beschränkt ist.

 

Corpus Sireo Deutschland

Betriebsvereinbarungen 2017:

  • Konzernbetriebsvereinbarung «Organisationsänderung Enterprise»
  • Konzernbetriebsvereinbarung «Betriebsratsstruktur One Company»
  • onzernbetriebsvereinbarung «Übergangsregelungen (Betriebsratsstruktur)»

Luxemburg

In der luxemburgischen Finanzbranche, einschliesslich des Versicherungssektors, werden Lohn-vereinbarungen auf Branchenebene unterzeichnet. Die jüngste Vereinbarung wurde im Juni 2015 zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern für eine Dauer von drei Jahren abgeschlossen. Die Verhandlungen über eine Erneuerung haben 2017 begonnen. Swiss Life nimmt bei diesen Verhandlungen eine aktive Rolle ein, um die Rechte der Arbeitnehmer und diejenigen des Arbeit-gebers auszugleichen. Ziel ist es, Bestimmungen beizubehalten, die den Arbeitnehmern sowohl finanziell als auch aus Sicht der Arbeitsmarktfähigkeit die Gestaltung einer selbstbestimmten Zukunft ermöglichen, und dabei die Kostenkontrolle durch den Arbeitgeber auszubauen und die leistungsbasierte Vergütung weiterzuentwickeln.

Schweiz

9 Mitglieder; die Präsidentin ist bis zu 20%, die Vizepräsidentin bis zu 15% und die Mitglieder sind bis zu 10% für Personalkommissionsarbeit freigestellt.

Frankreich

70 Mitglieder mit Teilzeitpensum

Deutschland

Swiss Life Deutschland

Betriebsrat Innendienst (zuständig für die Niederlassung für Deutschland in Garching und SLPM Schweizer Leben PensionsManagement GmbH , Swiss Life Asset Managers und Swiss Life Invest):

  • 11 Mitglieder, davon sind 2 (der Betriebsratsvorsitzende und die Sprecherin des Öffentlichkeits-ausschusses) zu 50% für die Betriebsratstätigkeit freigestellt, 9 sind nicht freigestellt.

Betriebsrat Aussendienst (zuständig für den Intermediärvertrieb der Niederlassung):

  •  7 Personen: Davon sind 6 nicht freigestellt und 1 (Betriebsratsvorsitzender Aussendienst) ist zu 50% freigestellt.

Gesamtbetriebsrat (verantwortlich für Innen- und Aussendienst):

  •  5 Personen (2 Vertreter Betriebsrat Innendienst, 2 Vertreter Betriebsrat Aussendienst, 1 Vertreter von Schwerbehinderten)

 

Corpus Sireo Deutschland

Corpus Sireo Real Estate GmbH Betriebsrat (Neuwahl im September 2017): 

  • 11  Mitglieder, 1 Mitglied mit 100% Freistellung (Betriebsratsvorsitzende), alle anderen Mitglieder ohne Frei-stellung

Luxemburg

Die Anzahl Arbeitnehmervertreter und der für diese Arbeit benötigte Zeitaufwand stehen im proportionalen Verhältnis zur Anzahl Mitarbeitender. Im Bereich Global Solutions in Luxem-burg besteht die aktuelle Arbeitnehmervertretung aus vier ordentlichen Vertretern und vier Stellvertretern. Der Arbeitnehmervertretung stehen pro Woche insgesamt 16 Stunden für die Erledigung ihres Auftrags zur Verfügung.

Das Team Swiss Life Products in Luxemburg hat die Schwelle von 15 Mitarbeitenden erreicht und wird somit 2019 auch seine eigene Arbeitnehmervertretung wählen.

Asset Managers Luxemburg

Swiss Life Fund Management (LUX) S.A. (SLFM)

Am 15. Februar 2017 fand die erste Wahl einer Mitarbeiterdelegation bei SLFM statt:

  • 2 aktive Delegierte, Vollzeit arbeitend
  • 2 stellvertretende Delegierte, Vollzeit arbeitend
  • 1 Sicherheitsdelegierter, Vollzeit arbeitend
×