Klimaschutz

Swiss Life will einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Deshalb gründete Swiss Life zusammen mit weiteren Schweizer Unternehmen 2008 die Klimastiftung Schweiz.

Ziele im Klimaschutz

  • An allen Standorten die Treibhausgasemissionen kontinuierlich reduzieren.
  • Kleinere und Mittlere Unternehmen (KMUs) dabei unterstützen, ihre Energieeffizienz zu steigern und die CO2-Emissionen zu verringern.

Die Swiss Life-Gruppe hat zusammen mit elf Unternehmen 2008 die Klimastiftung Schweiz gegründet. Alle Partner der Klimastiftung Schweiz spenden den Nettogewinn aus der Rückvergütung der CO2-Lenkungsabgabe der Stiftung.

Mit den Beiträgen aller Partnerfirmen unterstützt die Klimastiftung Schweiz Projekte von KMU in folgenden Bereichen:

  • Eine freiwillige Zielvereinbarung mit der Energieagentur der Wirtschaft (EnAW)
  • Energiesparen im Betrieb
  • Innovative Lösungen zum Klimaschutz

Das Carbon Disclosure Project (CDP) ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation mit der weltweit grössten Erhebung von Unternehmensinformationen bezüglich Klimawandel.

  • Swiss Life beteiligte sich 2011 erstmals am Carbon Disclosure Project und veröffentlichte erstmals ihren Bericht. Für ihre Transparenz erhielt Swiss Life im ersten Anlauf 70 von 100 Index-Punkten (Climate Disclosure Score).

  • In den vergangenen gelang es Swiss Life, ihren „Climate Disclosure Score“ stetig zu verbessern. Zuerst auf 74 Punkte und für den Bericht 2014 neu auf 89 Index-Punkte. Somit hat Swiss Life den schweizweiten Durchschnitt in der Finanzbranche um 9 Punkte übertroffen. Das Climate Disclosure Scoring bildet die Vollständigkeit der Umweltberichterstattung ab und gilt somit als Indikator für die Nutzbarkeit der Daten. Für die Effektivität der initiierten Massnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels bekam Swiss Life die Bewertung C in einer Skala von A (beste Bewertung) bis E (schlechteste Bewertung).

Senkung der CO2-Emission:

  • Swiss Life hat Massnahmen zur Senkung der CO2-Emission eingeleitet, bei denen Transport und Fortbewegung überwacht werden. Seit Mai 2011 arbeitet Swiss Life in Roubaix an der ersten Carsharing-Website der Stadt. Carsharing bietet eine kostengünstige Möglichkeit, den Treibhausgas-Emissionen entgegenzuwirken. Swiss Life arbeitet ausserdem an der Entwicklung von Videokonferenz- und Telearbeitssystemen. Des Weiteren wird die CO2-Emission der Nutzfahrzeugflotte überwacht.