Zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft Schweizer Leben PensionsManagement GmbH (SLPM) veranstaltet Swiss Life in diesem Jahr die Veranstaltungsreihe "Münchner Fachforum Betriebliche Vorsorge". Hochkarätige Referenten stellen aktuelle Trends aus unterschiedlichen Themenbereichen der betrieblichen Altersvorsorge vor und diskutieren mit den Teilnehmern.
Bei der Auftaktveranstaltung am 29. Januar 2007 spricht Referent Lothar Opitz, Dozent für Sozialversicherung an der Fachhochschule des Bundes, über die "Reform der gesetzlichen Rentenversicherung und die Auswirkungen auf die betriebliche Altersversorgung". Dabei geht es unter anderem um die Änderungen durch die Rente ab 67, mögliche Kostenbelastungen und die Frage, ob Versorgungsordnungen anzupassen sind.

Welche Konsequenzen die Reform für die betriebliche Praxis hat und wie sich das im Einzelnen auswirken kann, stellt Thomas Zimmermann, Geschäftsführer SLPM, anhand von anschaulichen Beispielen dar.

Start der Veranstaltungsreihe ist am Montag, den 29.01.2007, von 17.00 - 18.30 Uhr (Einlass: 16.00 Uhr)
im Palais Leopold, Leopoldstr. 8 - 10, in 80802 München. Beim anschließenden Imbiss haben Teilnehmer die Gelegenheit zu einem vertiefenden Meinungsaustausch mit dem Referenten.

Weitere Informationen:

Kontakt, Anmeldeformular, alle Termine und Referenten


Über Swiss Life

Swiss Life zählt heute zu den führenden ausländischen Versicherern auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen ist unabhängiger Anbieter für innovative Versicherungsprodukte und Dienstleistungen in den Bereichen Vorsorge und Sicherheit.

Das breite Produktangebot richtet sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Im Privatkundensegment bringt Swiss Life langjährige Erfahrung unter anderem in der privaten Rentenversicherung, der Lebensversicherung sowie in der Absicherung gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit ein.

Für Geschäftskunden stehen speziell für ihren Bedarf entwickelte Versorgungsmodelle im Bereich der betrieblichen Altersversorgung zur Verfügung. Mehr als 50.000 namhafte Unternehmen aus den verschiedensten Branchen erhalten mittlerweile eine betriebliche Versorgungslösung von Swiss Life.

Die 1866 gegründete deutsche Niederlassung des Schweizer Marktführers für Lebensversicherungen hat ihren Sitz in München und wird von Manfred Behrens, Hauptbevollmächtigter der Niederlassung für Deutschland, geleitet. Derzeit sind rund 800 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst beschäftigt. Mit 32 Außenstellen gewährleistet Swiss Life ein flächendeckendes Servicenetz. Der Hauptvertrieb erfolgt über die Zusammenarbeit mit Maklern, Mehrfachagenten und Finanzdienstleistern.