HOCHTIEF Projektentwicklung hat drei Pflegeimmobilien an den Lebensversicherer Swiss Life verkauft. Die Einrichtungen in den Gemeinden Schöllkrippen (Bayern), Erlensee (Hessen) und Kippenheim (Baden-Württemberg) werden als Kooperation von HOCHTIEF Projektentwicklung realisiert und von BeneVit nach dem Hausgemeinschaftskonzept betrieben. Die drei Häuser mit Wohn- und Pflegeplätzen für etwa 215 Senioren sowie zirka 180 Voll- und Teilzeitarbeitsplätzen eröffnen noch im Jahr 2009. Weitere gemeinsame Projekte der drei Partner sind beabsichtigt.
„Wir freuen uns, dass wir mit Swiss Life einen eigenkapitalstarken Partner gefunden haben, der unsere Philosophie vom menschenwürdigen Altern teilt und mit uns den Gedanken der Partnerschaft lebt“, sagt Benjamin Röhrborn, Leiter des Bereichs Pflegeimmobilien bei HOCHTIEF Projektentwicklung.

Als Investor hat Swiss Life das BeneVit-Hausgemeinschaftskonzept überzeugt. „Seniorenimmobilien, die den gewohnten Tagesablauf ihrer Bewohner berücksichtigen, sehen wir als nachhaltiges Segment im deutschen Immobilienmarkt“, begründet Claudia Rehschuh, Abteilungsleiterin Immobilien bei der Swiss Life Asset Management GmbH das Engagement. Der Bedarf an zeitgemäßen Wohn- und Betreuungsangeboten werde angesichts der demografischen Entwicklung weiter zunehmen. „Swiss Life möchte daher die Entwicklung weiterer Pflegeeinrichtungen der neuen Generation verstärkt begleiten und beabsichtigt, die Zusammenarbeit mit HOCHTIEF Projektentwicklung und BeneVit fortzusetzen“, führt Rehschuh weiter aus.

Pflegeimmobilien mit dem BeneVit-Hausgemeinschaftsmodell werden wohnhausähnlich in die bestehende Bebauung der Gemeinden integriert. Die Häuser sind, je nach Größe, in vier bis sechs autarke Wohnungen aufgeteilt. Diese verfügen über eigene Küchen, in denen die Mahlzeiten gemeinsam zubereitet und eingenommen werden. In jeder Wohnung leben zwölf bis 14 Bewohner in acht bis zehn Einzel- und zwei Doppelzimmern, die vollmöbliert bezogen oder mit eigenen Möbeln eingerichtet werden können. Präsenzkräfte unterstützen und begleiten die Bewohner bei der Gestaltung des Alltags. Ein hausintern ambulant organisierter Pflegedienst, der sich in die natürliche Tagesstruktur einordnet, sichert hochwertige Pflege bis zur höchsten Stufe. Selbstständigkeit und Eigenverantwortung der pflegebedürftigen Bewohner werden erhalten und gestärkt.

HOCHTIEF Projektentwicklung engagiert sich seit gut einem Jahr mit bedarfsorientierten Konzepten erfolgreich im Segment Pflegeimmobilien. Die beiden ersten Einrichtungen in Dortmund und Kelkheim mit insgesamt etwa 40 betreuten Wohnungen und fast 250 Pflegeplätzen haben im Jahr 2008 ihren Betrieb aufgenommen und sind bereits verkauft.

HOCHTIEF ist einer der führenden internationalen Baudienstleister. Mit mehr als 52.000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von 16,45 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2007 ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Der Konzern deckt mit Leistungen in den Bereichen Entwicklung, Bau, Dienstleistungen, Konzessionen und Betrieb den kompletten Lebenszyklus von Infrastrukturprojekten, Immobilien und Anlagen ab. In den USA – dem größten Baumarkt der Welt – ist HOCHTIEF über die Tochtergesellschaft Turner die Nummer 1 im gewerblichen Hochbau und zählt mit Flatiron zu den wichtigsten Anbietern im Verkehrswegebau. In Australien ist der Konzern mit der Tochter Leighton Marktführer. Weitere Informationen unter www.hochtief.de/presse.

HOCHTIEF Projektentwicklung entwickelt, realisiert und vermarktet seit 1991 Immobilienprojekte im In- und Ausland. Das Unternehmen konzentriert sich auf Büro-, Hotel- und Spezialimmobilien in innenstadt- und citynahen Lagen und gilt in diesen Segmenten als führender Innenstadtdeveloper in Deutschland. Neue Produktmarktsegmente sind Einzelhandels-, Logistik- und Pflegeimmobilien. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung von Stadtquartieren. Ziel ist es, die Projekte frühestmöglich an einen Endinvestor zu verkaufen. HOCHTIEF Projektentwicklung baut kein eigenes Immobilienportfolio auf. Weitere Informationen unter www.hochtief-projektentwicklung.de.

BeneVit ist Mitglied des Bundesverbandes Privater Anbieter (bpa) und spezialisiert auf Dienstleistungen für ältere Menschen. Geschäftsfelder sind ambulante Dienste, Wohnformen für ältere Menschen sowie voll- und teilstationäre Einrichtungen. Das Unternehmen verfügt über ein erfahrenes Management und ist Vorreiter in der erfolgreichen Umsetzung des favorisierten Hausgemeinschaftskonzepts. Dieser von BeneVit weiter entwickelten Form der stationären Pflege findet hohe Anerkennung bei Bewohnern, Angehörigen und Fachleuten sowie in der Fachpresse. Ziel ist die Schaffung von zirka 1.500 Pflegebetten innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre sowie der Aufbau weiterer Dienstleistungsangebote für ältere Menschen. Weitere Informationen unter www.BeneVit-pflege.de.


Die PDF-Version der Pressemitteilung finden Sie hier.
Über Swiss Life

Swiss Life zählt heute zu den führenden ausländischen Versicherern auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen ist unabhängiger Anbieter für innovative Versicherungsprodukte und Dienstleistungen in den Bereichen Vorsorge und Sicherheit.

Das breite Produktangebot richtet sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Im Privatkundensegment bringt Swiss Life langjährige Erfahrung unter anderem in der privaten Rentenversicherung, der Lebensversicherung sowie in der Absicherung gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit ein.

Für Geschäftskunden stehen speziell für ihren Bedarf entwickelte Versorgungsmodelle im Bereich der betrieblichen Altersversorgung zur Verfügung. Mehr als 50.000 namhafte Unternehmen aus den verschiedensten Branchen erhalten mittlerweile eine betriebliche Versorgungslösung von Swiss Life.

Die 1866 gegründete deutsche Niederlassung des Schweizer Marktführers für Lebensversicherungen hat ihren Sitz in München und wird von Klaus G. Leyh, Hauptbevollmächtigter der Niederlassung für Deutschland, geleitet. Derzeit sind rund 780 fest angestellte Mitarbeiter im Innen- und Außendienst sowie unseren Tochtergesellschaften beschäftigt. Mit 22 Filialdirektionen gewährleistet Swiss Life ein flächendeckendes Servicenetz. Der Hauptvertrieb erfolgt über die Zusammenarbeit mit Maklern, Mehrfachagenten und Finanzdienstleistern.